Terrassenschirme verlängern die Saison

Terrassenschirme bieten vielfältigen Nutzen. In erster Linie als Sonnenschirm für die Terrasse schützen sie zugleich vor neugierigen Blicken und bieten zudem Wind und Regenschutz. So lassen sich nicht nur die Sommermonate bei gutem Wetter auf der Terrasse verbringen. Mit dem richtigen Terrassenschirm lässt sich die Saison ohne viel Aufwand verlängern. Auch an Tagen mit schlechtem Wetter kann so die Terrasse optimal genutzt werden.

Erst Sonnenschirme machen die Terrasse komplett

Wenn das Wetter endlich mitspielt, sind die Terrassen vor den Bars und Restaurants ganztägig gut besetzt. Wer zu Hause das Vergnügen hat, eine eigene Terrasse zu besitzen, wird diese in jeder freien Minute nutzen. Bereits nach kurzer Zeit in der prallen Sonne wird es jedoch ungemütlich. Nicht nur die Hitze selbst wird schnell zu hoch, sondern auch die Sonnenstrahlen selbst machen das Lesen oder Arbeiten auf der Terrasse unangenehm, wenn nicht gar unmöglich.

Fehlender Sonnenschutz auf der Terrasse

 

Anstatt nun einen Rückzieher zu machen und sich wieder in die geschlossenen Räume zu begeben, lässt sich einfach ein Sonnenschirm auf der Terrasse anbringen. Dieser spendet den gewünschten Schatten und lässt dennoch genügend Luft und Sicht, um den Aufenthalt im Freien richtig genießen zu können.

Der Handel bietet Terrassenschirme in jeder Grösse und Ausführung

Das Angebot im Handel für Sonnenschirme kennt keine Grenzen. So sind diese als klassische Gastroschirme, wie sie meist als unverwüstliche Terrassenschirme in der Gastronomie zum Einsatz kommen, über Freiarm Sonnenschirme bis hin leichten Sonnensegeln erhältlich. Wer es lieber natürlich mag, der findet sogar Sonnenschirme aus Holz im Angebot. An der Hauswand fest installierte Markisen lassen sich nach Belieben öffnen und schliessen und teilweise auch elektrisch bedienen.

Überdachte Terrasse mit fest installierter Markise

Bevor man sich nun alleine aufgrund des Aussehens und des Preises für einen bestimmten Sonnenschirm entscheidet, sollte man sich einige Minuten Zeit nehmen, und die Anforderungen an den Terrassenschirm definieren.

– Welche Abmessungen soll der Terrassenschirm haben?

– Dient er lediglich als Sonnenschutz oder auch als Wind- und Regenschutz für die Terrasse?

– Kann der Terrassenschirm von einer Person auf- und abgebaut werden?

– Ist eine feste Montage erforderlich und falls ja, ist diese von Ihnen gewünscht?

– Aus welchem Material soll der Terrassenschirm sein?

Weitere Kriterien bei der Auswahl des richtigen Schirmes sind:

– Besteht die Möglichkeit, eine Terrassenheizung daran zu befestigen?

– Wie wird der Windschutz gewährleistet? Gerade bei Dachterrassen und in Seeufernähe darf dieser Punkt nicht unterschätzt werden.

Eine große Auswahl und viele Informationen rund um Terrassenschirme finden Sie unter http://www.garten-themenguide.de/.

Energiesparendes Heizen auf der Terrasse

Als Zürcher sind uns die Heizstrahler auf den Trottoirs vor Bars und Restaurants sehr vertraut. Diese spenden angenehme Wärme und lassen auch an weniger warmen Tagen den Cappuccino oder Apéro im Aussenbereich gut schmecken. Bei genauerer Betrachtung dieser mit Gas betriebenen Heizöfen stellt man fest, dass diese im oberen Bereich durch einen metallischen Schirm abgedeckt sind. Dieser dient nicht etwa dem Schutz vor Regen, sondern vielmehr, um die Wärme nach unten und seitlich zu reflektieren. Noch mehr Energie sparen lässt sich mit einem großflächigen Schirm über der Heizung. So bleibt die Wärme bestehen und wird entflieht nicht unmittelbar nach oben.

Auch die eigene Terrasse lässt sich mit diesen Heizstrahlern wärmen. Bevor man nun spontan eine Terrassenheizung bestellt, sollte man sich jedoch über den Betrieb informieren. Nicht jedermann hat Lust und die dazu notwendige Kraft, einen schweren Gaskanister durch das ganze Haus bis auf die Dachterrasse zu tragen.

Ältere Dame mit grossem Sonnenhut

Oder lieber eine überdachte Terrasse?

Terrassenschirme gibt es in zahlreichen Ausführungen, Abmessungen und Materialien. Als Alternative zu diesen lässt sich die Terrasse auch permanent überdachen. Die beliebteste Ausführung hierbei ist ein Holzgerüst, welches am Dachhimmel nach Belieben mit wetterfestem Stoff oder rankenden Pflanzen geschlossen werden kann. Der Vorteil dieser Art von Terrassenschirm ist die Stabilität und Langlebigkeit. Zugleich lässt sich die Terrasse leicht dekorieren; die passende Beleuchtung und Bepflanzung findet an den Holzbalken sicheren Halt.

Ganz gleich, für welche Art von Terrassenschirm Sie sich entscheiden, Sie werden damit Ihre Terrasse neu entdecken und lieben. Anstatt nur an Sonnentagen den Aussenbereich nutzen zu können, verlängert sich die Terrassensaison um mehrere Monate und machen den Aufenthalt nahezu wetterunabhängig.

Leave a Reply