Sternzeichen und Astrologie Bedeutungen und Eigenschaften

Es gibt 12 Tierkreiszeichen, und jedes Zeichen hat seine eigenen Stärken und Schwächen, seine eigenen spezifischen Eigenschaften, Wünsche und Einstellung zu Leben und Menschen. Durch die Analyse der Projektion der Position von Planeten und der Sonne und des Mondes auf der Ekliptik im Moment der Geburt. Die Astrologie kann uns einen Einblick in die grundlegenden Eigenschaften, Vorlieben, Schwächen und Ängste einer Person geben.

Wir haben es Ihnen leichtgemacht, herauszufinden, was Ihr Sternzeichen ist, sein komplettes Profil und seine Kompatibilität mit anderen Tierkreiszeichen. Durch die Auswahl Ihres Sternzeichens aus der detaillierten Sternzeichenliste erfahren Sie alles über den Charakter Ihres Sonnenzeichens, sein Horoskop, Eigenschaften, Profil, Geschichte, Mythos und Liebeskompatibilität.

Jedes der 12 Horoskopzeichen gehört zu einem der vier Elemente – Luft, Feuer, Wasser und Erde. Diese Elemente repräsentieren eine wesentliche Art von Energie, die in jedem von uns wirkt. Die Astrologie möchte uns helfen, diese Energien auf die positiven Aspekte zu konzentrieren und unser Potenzial und unsere positiven Eigenschaften besser zu verstehen und mit negativen umzugehen.

Diese vier Elemente helfen, die einzigartigen Persönlichkeitstypen zu beschreiben, die mit astrologischen Zeichen verbunden sind. Die vier Tierkreiselemente weisen einen tiefgreifenden Einfluss auf grundlegende Charaktereigenschaften, Emotionen, Verhalten und Denken auf.

WASSERZEICHEN
Wasserzeichen sind außergewöhnlich emotional und ultra-empfindlich. Sie sind sehr intuitiv und können so geheimnisvoll sein wie der Ozean selbst. Wasserzeichen lieben tiefe Gespräche und Intimität. Sie tun selten etwas offen und sind immer da, um ihre Lieben zu unterstützen. Die Wasserzeichen sind: Krebs, Skorpion und Fische.

FEUERZEICHEN
Feuerzeichen neigen dazu, leidenschaftlich, dynamisch und temperamentvoll zu sein. Sie werden schnell wütend, vergeben aber auch leicht. Sie sind Abenteurer mit immenser Energie. Sie sind körperlich sehr stark und sind eine Quelle der Inspiration für andere. Feuerzeichen sind intelligente, selbstbewusste, kreative und idealistische Menschen, immer bereit für Taten. Die Feuerzeichen sind: Widder , Löwe und Schütze .

ERDZEICHEN
Erdzeichen sind „geerdet“ und diejenigen, die uns bringen auf die Erde. Sie sind meist konservativ und realistisch, aber sie können auch sehr emotional sein. Sie sind mit unserer materiellen Realität verbunden und können zu materiellen Gütern gemacht werden. Sie sind praktisch, loyal und stabil und bleiben in schweren Zeiten bei ihren Leuten. Die Erdzeichen sind: Stier, Jungfrau und Steinbock.

LUFTZEICHEN
Luftzeichen sind rational, sozial und lieben Kommunikation und Beziehungen zu anderen Menschen. Sie sind Denker, freundlich, intellektuell, kommunikativ und analytisch. Sie lieben philosophische Diskussionen, gesellige Zusammenkünfte und gute Bücher. Sie geben gerne Ratschläge, können aber auch sehr oberflächlich sein. Die Luftzeichen sind: Zwillinge, Waage und Wassermann.

Es gibt keine inkompatiblen Sternzeichen in der Astrologie, was bedeutet, dass zwei Zeichen mehr oder weniger kompatibel sind. Zwei Menschen, deren Sternzeichen sehr kompatibel sind, werden sehr leicht miteinander auskommen, da sie auf der gleichen Wellenlänge liegen. Aber Menschen, deren Sternzeichen weniger kompatibel sind, müssen geduldiger und taktvoller sein, um eine glückliche und harmonische Beziehung zu erreichen.

Wie wir alle wissen, gehören Sternzeichen zu vier Elementen:

  • Feuer: Widder, Löwe, Schütze
  • Erde: Stier, Jungfrau, Steinbock
  • Luft: Zwillinge, Waage, Wassermann
  • Wasser: Krebs, Skorpion, Fische

Zeichen, die dasselbe Element haben, sind natürlich kompatibel, weil sie einander am besten verstehen, und außerdem ist Luft sehr kompatibel mit Feuer und Wasser ist sehr kompatibel mit der Erde. Die stärkste Anziehungskraft wird in gegensätzlichen Zeichen erwartet und ihr Potenzial ist immer groß. Synastry ist ein Zweig der Astrologie, in dem zwei Geburtshoroskope verglichen werden, um die Qualität der Liebesbeziehungen zwischen Sternzeichen zu bestimmen. Synastrie oder ein Beziehungshoroskop kann ein nützliches Werkzeug für Partner sein, die die Stärken und Schwächen in ihrer Beziehung kennen lernen möchten. Der Vergleich von Zeichen kann auch helfen, ein besseres Verständnis des Partners zu erlangen, was zu einer besseren Beziehung führen wird.

CHINESISCHE ASTROLOGIE

Chinesische Astrologie basiert auf der traditionellen Astronomie. Die Entwicklung der chinesischen Astrologie ist mit jener der Astronomie verbunden, die während der Han-Dynastie aufblühte. Das chinesische Tierkreiszeichen ist eines der ältesten bekannten Horoskopsysteme der Welt und besteht aus zwölf Tieren, die ein bestimmtes Jahr repräsentieren. Nach der chinesischen Astrologie wird das Geburtsjahr durch eines dieser Tiere repräsentiert. Die zwölf Tierzeichen oder Tierkreiszeichen sind Ratte, Ochse, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Schaf, Affe, Hahn, Hund und Schwein. Chinesische Astrologie hat auch fünf Elemente der Natur: Wasser, Holz, Feuer, Erde und Metall. Gemäß der chinesischen Astrologie kann das Schicksal einer Person durch die Position der Planeten und die Positionen der Sonne und des Mondes zur Zeit der Geburt bestimmt werden.

VEDISCHE ASTROLOGIE

Jyotisha ist ein traditionelles hinduistisches System der Astrologie und Astronomie, dass auch als hinduistische oder indische Astrologie oder in jüngerer Zeit vedische Astrologie bekannt ist. Vedische Astrologie Horoskope sind in drei Hauptzweige unterteilt: Indische Astronomie, Mundanastrologie und Predictive Astrologie. Indische Astrologie kann unseren Charakter enthüllen, unsere Zukunft leiten und zeigen, welche unsere am besten kompatiblen Zeichen sind. Eines der größten Werkzeuge der vedischen Astrologie ist die Position des Mondes und der Nakshatras. Das Nirayana (Sternzeichen) ist ein fiktiver Gürtel von 360 Grad, der wie der tropische Tierkreis in zwölf gleiche Teile geteilt ist. Im Gegensatz zur westlichen Astrologie, die den sich bewegenden Tierkreis verwendet, verwendet die vedische Astrologie den festen Tierkreis. Im vedischen Tierkreis-System werden Sie also höchstwahrscheinlich nicht mehr die gleichen Sternzeichen sein wie Sie, obwohl es Ausnahmen gibt.

MAYA- ASTROLOGIE

Die Mayastrologie basiert auf dem Maya-Kalender und ist eine der fortschrittlichsten Arten der Astrologie. Der Maya-Kalender oder Tzolkin basiert auf der immateriellen Energie des Kosmos und der Entwicklung der Schöpfung. Der Tzolkin-Kalender besteht aus zwanzig Tageszeichen (Sonnenstämmen) und dreizehn galaktischen Zahlen, was ein 260-tägiges Kalenderjahr darstellt. Die alten Mayas glaubten, dass man, um Frieden und Harmonie im Leben zu haben, sich mit dieser universellen Energie verstehen und ausrichten muss. Jedes dieser zwanzig Zeichen repräsentiert einen Tag in einem Maya-Kalender, so dass Individuen verschiedener Monate und Jahre die gleiche Tag-Glyphe teilen können. Ein Maya-Tag-Zeichen definiert seine / ihre Persönlichkeit.

EINIGE WAHRE FAKTEN ÜBER ASTROLOGIE

Laut einer Studie aus dem Jahr 1999 sind das Wort Horoskop und die Astrologie die beiden meistgesuchten Themen im Internet.

Astrologie gilt als eine Kunst und eine Wissenschaft. Astrologie ist Kunst, weil Interpretation benötigt wird, um die verschiedenen Aspekte zusammen zu bringen und eine Vorstellung von den Charaktereigenschaften des Individuums zu formulieren. Der mathematische Teil der Astrologie wird jedoch auch als eine Wissenschaft angesehen, weil sie ein Verständnis von Astronomie und Mathematik erfordert.

Sixtus IV. War der erste katholische Papst, der ein Horoskop zeichnete und interpretierte. Leo X. und Paul III. Waren immer auf Astrologen angewiesen, während Julius II. Sein Krönungsdatum astrologisch wählte.

Astrologie war sehr wichtig für Adolf Hitler, den Diktator von Nazi-Deutschland. Es wird vermutet, dass der deutsche Führer Astrologen während des Zweiten Weltkriegs konsultierte.

Leave a Reply