Outdoorsaison verlängern und die Terrasse auf den Winter vorbereiten

Die Tage und Abende sind jetzt definitiv kühler, aber zugleich gemütlich. In diesem Beitrag zeigen wir, wie sich auch die kühle Jahreszeit auf der Terrasse genießen lässt. Sie werden sich fragen: “Werde ich wirklich meine Terrasse auch im Winter benutzen, obwohl es kalt ist?“ Natürlich werden Sie das! Indem Sie die Terrasse auf den Winter vorbereiten können Sie die Outdoorsaison verlängern und auch bei kühlen Temperaturen den Aufenthalt geniessen.

Licht und Wärme auf der Terrasse

Es wird früher dunkler, also stellen Sie einige batteriebetriebene Laternen, Solarlaternen oder LED-Leuchten auf der Terrasse und im Garten auf. Im Handel sind LED-Leuchten mit Timer erhältlich. Diese werden jeden Tag zur gleichen Zeit eingeschaltet. Die Uhrzeit lässt sich verändern, wenn die Tage kürzer werden. Wenn Sie die Wintersaison nutzen möchten, um ein größeres Renovierungsprojekt auf der Terrasse durchzuführen, dann planen Sie auch die Beleuchtung der mit Leuchten, die in eine Säule oder den Zaun eingebaut sind und die auf Knopfdruck eingeschaltet werden können.

Schutz vor den Temperaturen

Eine Möglichkeit, Ihren Garten in den Herbst zu verlängern, besteht darin, einige ineinandergreifende Steine oder Terrassensteine auf einer grasbewachsenen Fläche zu installieren, um ein wenig Platz für Ihre Sitzmöbel zu schaffen. Wenn Sie einen Pavillon darüber stellen, ist es einfacher, draußen zu bleiben und sich warmzuhalten. Sie können die Seiten mit einem Reißverschluss verschließen. So entsteht im Nu ein schönes Garten- oder Terrassenzelt. Mit Wärmelampen im Pavillon bleibt es auch draußen schön warm. So können Sie stilvoll mit Freunden ein Fondue geniessen und kommen garantiert nicht ins Frieren. Wenn Sie etwas weniger aufwendiger schätzen, können Sie behandelte Holzfußböden kaufen, die direkt auf Zement gelegt werden können. Oder platzieren Sie einen Outdoorteppich auf der Terrasse, um Zugluft im Bodenbereich fernzuhalten. Diese Art der Terrasse auf den Winter vorbereiten geht schnell und wirkt Wunder!

Die Terrasse unter Druck

Der schnellste Weg, um eine Terrasse zu reinigen? Verwenden Sie einen Hochdruckreiniger. Die verschiedenen Intensitäten erlauben die präzise und einfache Reinigung der Terrasse auch im Winter. Sie sprengen damit einfach den Schmutz und die Schimmelpilze weg und lassen alles wieder wie neu aussehen. Schmutz findet schnell seinen Weg in Terrassensteine und der Hochdruckreiniger wird sie wie neu aussehen lassen. Ein weiterer Vorteil der Hochdruckreiniger ist, dass sie auch zur Reinigung von Fenstern verwendet werden können.
Sparen Sie bei einem Hochdruckreiniger nicht an der falschen Stelle, denn, andernfalls kaufen Sie womöglich zweimal. Wir empfehlen, sich vor dem Kauf unbedingt zu informieren. Was sind die Anforderungen an das Gerät, welche Flächen sind damit zu reinigen und sind für den Betrieb Anschlüsse für Strom und Wasser vorhanden? Nutzen Sie einen guten Hochdruckreiniger Test und Vergleich bevor Sie kaufen.

Neue Farbe für den Garten

Landschaftsbau und Zaunmalerei sind beliebte Projekte, die im Herbst durchgeführt werden. Im Sommer gibt es so viele andere Dinge, dass wir nicht dazu kommen. Das Ende des Sommers ist auch eine gute Zeit, um Außenanstriche zu machen oder die Gartenmöbel zu pflegen. Wenn Ihre Terrasse nicht mehr einladend aussieht, dann verpassen Sie den verwitterten Möbeln einen neuen Anstrich geben oder überlegen Sie, ob es Zeit ist, die Möbel komplett zu ersetzen.

Verpacken Sie Ihre Möbel

Es ist hilfreich, wenn Sie Ihre Gartenmöbel in einem Schuppen lagern können, denn so benötigen Sie keinen Stauraum im Haus. Zugleich ist es viel bequemer und zugänglicher. Das Ziel dabei ist es, Ihre Terrasse auf den Winter vorbereiten und die Möbel davor zu bewahren, nass zu werden oder sie zu viel Frost auszusetzen.

Leave a Reply