Der beste Weg zur Kennzeichnung von Gartenpflanzen

Kunststoff, Holz, Schiefer oder Metall? Terrassezuerich.ch gibt die Antwort auf die besten Möglichkeiten zur Kennzeichnung von Gartenpflanzen.

Etiketten sind wichtig. Vor allem, wenn Sie es mit einer Schale Kompost oder einer schwachen Linie zu tun haben, die direkt im Boden gesäht ist. Sie glauben vielleicht, dass Sie sich daran erinnern werden, was Sie gepflanzt haben, aber das werden Sie nicht. Oder nur bis zu Beginn der Saison und für die ersten paar Beete. Aber wenn einmal der Frühling greift und jede Woche etwas Neues zu säen ist, dann geht eine Reihe schnell in die nächste über. Vielleicht Denken Sie, dass das Aufbewahren der Samenpackung genug für die Erinnerung sein wird. Allerdings sind diese Etiketten nicht langlebig. Ein wenig Regen und UV-Strahlung und sie sind nicht mehr lesbar. Ein gutes, langlebiges Etikett wie von einem Etikettendrucker ist jedoch unerlässlich.

Die meisten Etiketten bestehen aus weißem Kunststoff, und das hat seinen Grund – man kann sie gegen die dunkle Erde sehen und sie sind gut lesbar. Sie können jedoch ein wenig merkwürdig aussehen, wenn sie überall im Garten verteilt sind. Schwarze Etiketten sind eine gute Alternative. Wenn Sie die Etiketten von Hand mit Bleistift schreiben (Tinte verblasst oft in der Sonne und wird durch Schmutz weg gerieben), können Sie das Etikett vergraben. Vergraben Sie es hinter der Rückseite der Pflanze, sodass Sie es immer wieder finden können.

Selbst gemachte Etiketten für Pflanzen

Es gibt einige Alternativen zu Kunststoff. Holz-, Schiefer- und Metalletiketten halten jahrelang. Allerdings ist dies keine billige Option. Gerade bei großen Gärten können diese Art von Pflanzenetiketten schnell ins Geld gehen.

Aluminium-Etiketten können auch mit einem Bleistift beschriftet werden. Diese werden behandelt, um den Bleistift dauerhaft zu machen. Es ist möglich, ihn im ersten Jahr mit einem Radiergummi abzurubbeln, aber danach ist er verklebt. Auch hier sind gedruckte Etiketten im Vorteil. Kupfer sieht auf den ersten Blick sehr attraktiv aus und man kann mit einem Kugelschreiber darauf schreiben und eine dauerhafte Aufzeichnung eindrücken. Das Kupfer verwittert schließlich zu einem gedämpften Grünspan. Alle diese Etiketten eignen sich am besten für permanente Pflanzungen, da sie für saisonales Gemüse und Blumen einfach zu teuer sind.

Preiswert und dauerhaft, aber nicht unbedingt stilvoll, sind selbst gemachte Tomatenmark-Röhrenetiketten. Schneiden Sie die Oberseite und Unterseite einer Tomatenmarktube ab, dann schneiden Sie die Mitte ab, damit Sie sie flach drücken können, und waschen Sie sie. Schneiden Sie das Blech in Streifen von gewünschter Größe und beschriften es mit einem Kugelschreiber.

Leave a Reply